Drucken
Zugriffe: 643

Phantastische Landschaftsgemälde, Motive aus Deutschland
Der Maler braucht keine Worte, seine Mitteilungen sind sichtbar und wer sehen will, wird sehen.
Die vorgestellten Werke (Ölmalerei/ Lasurtechnik)erheben den Anspruch, sich mit dem gegenwärtigem Schaffen und Wirken deutscher Menschen zur Befriedigung lebensnotwendiger Bedürfnisse und den daraus entstehenden Veränderungen in Natur und Schöpfung auseinander zu setzen. Aus diesem großen Spektrum werden drei wichtige Themen herausgegriffen:
1.Informationssammlung und –austausch
-Radarstation Puttgarten/ Rügen
-Radiostation an der Brosinnadel/ Sächsische Schweiz
und die einfache
-Flaschenpost/ Rügen-Stubbenkammer
2.Energietransport
-mißlungene Elektrifizierung am Großsteingrab Nobbin/ Rügen
3 Kulturlandschaft
-Lüneburger Heide mit Abfalleimer
Nicht zuletzt ist für die vorgestellten Werke der realistische Malstil, die Wahl der morgentlichen und abendlichen Tageszeiten mit dem charakteristischem Zwielicht,der Versuch der Darstellung einer besonderen (fast unendlichen) Bildtiefe und die in der gegenwärtigen Malerei etwas vernachlässigte Wolkendarstellung für die phantastische, zuweilen religiöse Überhöhung der Bildkomposition von besonderer Bedeutung.
Werk 1
Radarstation Puttgarten/ Rügen 2016
Öl auf Leinwand
55 cm x 73 cm
Werk 2
Brosinnadel /Radiostation in der sächsischen Schweiz 2016
Öl auf Leinwand
103 cm x 82 cm
Werk 3
Flaschenpost/ Rügen-Stubbenkammer 2016
Öl auf Leinwand
60 cm x 90 cm
Werk 4
Nobbin/ mißlungene Elektrifizierung 2016
Öl auf Leinwand
50 cm x 60 cm
Werk 5
Lüneburger Heide 2017
Öl auf Leinwand
80 cm x 60 cm

-